Benefizauktion 2010

Austragungsort der ersten Benefizauktion zugunsten des einzigartigen jüdisch-palästinensischen Kunstprogramms „Bridging the Gap“ am Israel Museum war Düsseldorf. Die Leidenschaft für Kunst und der Benefiz-Gedanke vereinte Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Politik und Wirtschaft.

Sonja Lahnstein, Organisatorin und Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Israel Museums e.V. führte den Gästen in einem bewegenden Vortrag über „Bridging the Gap“ vor Augen, wie Kunst und das gemeinsame Erleben die Kluft zwischen jüdischen und palästinensischen Kindern überbrückbar macht, die unüberwindbar schien. So mancher ließ sich überzeugen und zu großzügigen Geboten bei der Auktion animieren.

Stolze 150.000 Euro wurden bei der ersten Bridging the Gap – Auktion erzielt. Die Einnahmen aus dem Verkauf fließen ohne Abzüge in das BtG-Projekt. „Damit unterstützen wir das berühmte Kulturhistorische Museum und dessen Kunstprojekte für Palästinenser und Juden“, erklärt Dan G. Bronner, Düsseldorfer Architekt, Kunstsammler, Mitorganisator und stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Sein Sohn Gil, Sammler und Kenner der Szene, hatte für die Auktion weit getrommelt.

Bild6

Dan G. Bronner, Michael Beck, Sonja Lahnstein-Kandel, Andreas Rumbler und James Snyder mit einem Pastell von Heinz Mack; im Hintergrund ein Prägedruck von Günther Uecker (v.l.n.r.)

Gerhard Richter, Neo Rauch, Günther Uecker, Heinz Mack oder Manolo Valdés spendeten Werke, um nur einige Stars der internationalen Kunstszene zu nennen. Rund 80 Gemälde, Grafiken, Fotos und Skulpturen wechselten den Besitzer. Wir danken dem Auktionator Andreas Rumbler, Managing Director Christie´s Deutschland, der so machen Bieterkampf professionell managte und legendär durch den Abend führte. Von ganzem Herzen danken wir auch Ute Eggeling und Michael Beck („Beck & Eggeling“), die uns ihre Galerie zur Verfügung stellten. Michael Beck, seit Jahren Fördermitglied des Vereins: „Einmal teilhaben an der Verbesserung der Situation vor Ort, das hat mich schon immer gereizt.“

Bild5

Kurz vor der Auktion füllt sich der Saal.
Bild7

Gespannt verfolgen die geladenen Gäste die Auktion.
Bild8

Während der Versteigerung

Mit einem festlichen Gala-Dinner rundete das bekannte Restaurant Monkey´s West diesen besonderen Event ab. Prominente Redner beim abendlichen 4-Gänge-Menü waren u.a. James Snyder, Direktor Israel Museum und Manfred Lahnstein, Bundesfinanzminister a.D., Kunstfreund und profunder Kenner Israels.

Bild9

Nach der Versteigerung im Restaurant „Monkey´s West“: Kunstsammler Dan G. Bronner; Bundesminister a.D. Prof. Dr. Manfred Lahnstein; Cary Bronner; Museumsdirektor James Snyder, Vorstandsvorsitzende Sonja Lahnstein-Kandel; Galeristin Dr. Ute Eggeling und Galerist Michael Beck (v.l.n.r.)

Auktionslisten mit Erlösen, weitere Informationen und Bilder zur ersten Benefizauktion 2010 finden Sie in unserer Rubrik Archiv.
Presseberichte zur Benefizauktion 2010 finden Sie in unserem Pressebereich.