Andrea Kiewel über das Kunstprojekt „Bridging the Gap“